Skip to main content

Große Woche in Iffezheim

Pferderennen zieht in Fernost: Großer Preis von Baden wird erstmals in Hongkong übertragen

Premiere an der Iffezheimer Rennbahn: Den Großen Preis von Baden konnten zum ersten Mal auch Zuschauer in Hongkong live verfolgen. Dort wird besonders gerne auf Pferderennen gewettet.

Pferderennen Große Woche in Iffezheim, September 2022
Packende Rennen: Die Große Woche lockte rund 45.000 Zuschauer nach Iffezheim. Diesmal gab es sogar eine Fernsehübertragung nach Hongkong. Foto: Ralf Joachim Kraft

Deutschlands wichtigstes Meeting hat die Ziellinie überquert. Am Sonntag endete nach fünf Renntagen die Große Woche. Höhepunkte waren das sportliche Prunkstück, der 152. Große Preis von Baden, und eine besondere Premiere – die erste Live-Übertragung von drei Rennen nach Hongkong.

Trotz des teilweise schlechten Wetters, das immer pünktlich zu den Renntagen einsetzte, lockte das Sommermeeting rund 45.000 Zuschauer auf die Galopprennbahn in Iffezheim. „So voll wie heute war die Bahn schon lange nicht mehr“, verkündete Rennkommentator Marvin Schridde kurz vor dem finalen „Galopp-Feuerwerk“ am Sonntag.

Zugpferd war der Große Preis von Baden. Der Saisonhöhepunkt wurde zusammen mit dem Brunner-Oettingen-Rennen und einem Handicap erstmals live ins Wett-Paradies Hongkong übertragen und konnte von dort aus bewettet werden.

Titelsponsor „Wettstar“ setzte wie schon beim 132. Großen Preis von Berlin und dem Hoppegartener Fliegerpreis am 14. August neue Maßstäbe bei der Live-Übertragung von Pferderennen. Und das nicht nur in puncto Reichweite, sondern auch produktionstechnisch.

100.000 Haushalte in Hongkong verfolgten Pferderennen in Iffezheim

Mit zwei TV-Übertragungswagen und einer großen Fernseh-Crew war die Firma Wiga Solutions im Auftrag der Wettvermittlungsgesellschaft German Tote vor Ort. Das von Elena Delor auf Englisch moderierte Programm erreichte mehr als 100.000 Haushalte in der Ex-Kronkolonie.

Das asiatische Publikum konnte somit live das „Wettrennen des Jahres“ mit Titelverteidiger und Arc-Gewinner Torquator Tasso, Derbysieger Sammarco und zwei weiteren Top-Galoppern miterleben.

Freuen durfte sich am Grand-Prix-Tag auch der Förderverein Baden Galopp Iffezheim, der seinen Mitgliedern einen Renntag in der Lounge des Sponsors-Club der Bénazet-Tribüne bescherte.

Die Pferderennen aus Iffezheim wurden 2022 auch in Hongkong übertragen.
Die Pferderennen aus Iffezheim wurden 2022 auch in Hongkong übertragen. Foto: Ralf Joachim Kraft

Sein Ziel, noch während der Großen Woche die Mitgliederzahl von 459 auf 500 zu erhöhen, hat der Verein fast erreicht. „Es sind jetzt 485. Ich bin guter Dinge, dass wir die Marke heute noch erreichen“, meinte der Fördervereinsvorsitzende und frühere Iffezheimer Bürgermeister Peter Werler gegen Mittag.

Unter dem Motto „Ladies Day“ stand der vorletzte Tag der Großen Woche. Passend zum T. von Zastrow Stutenpreis standen am Samstag die Damen im Mittelpunkt. Anders als die Pferdedamen mussten die zweibeinigen Ladies aber nicht arbeiten. Sie konnten den Tag mit einem Gläschen Schampus beginnen oder spezielle Ladies Day-Cocktails schlürfen.

Etliche ließen sich an einer Fotostation für ein Erinnerungsfoto ablichten. Andere nahmen an einem Gewinnspiel teil und durften sich über Preise im Gesamtwert von knapp 2.000 Euro freuen.

Umsatz bei Jährlings-Auktion steigt von 6,7 auf 8,4 Millionen Euro

Nach den Rennen stieg im Gontard Garten die dritte und letzte After-Race-Party mit der schwäbischen Partyband „Die Grafenberger“, während sich die Baden Galopp-Verantwortlichen langsam auf den Weg nach Baden-Baden machten. Schließlich wartete im Spielcasino mit der „Grand Prix Soiree“ der gesellschaftliche Höhepunkt der Großen Woche.

Ein Eckpfeiler der von Alexander Franke gewohnt souverän moderierten Veranstaltung war das Jubiläum „200 Jahre Galopprennsport in Deutschland“.

Jetzt den Newsletter für Mittelbaden und die Ortenau abonnieren

Wie geht es weiter mit den heruntergekommenen Hotels an der Schwarzwaldhochstraße? Wie sieht die Zukunft aus für die Mitarbeiter von Daimler und Schaeffler? Und was wird aus dem Traditionslokal in meinem Ort?

Die wichtigsten Infos für Mittelbaden und die Ortenau und exklusive Hintergrundberichte: Das liefert der kostenlose BNN-Newsletter jeden Abend direkt in Ihr Postfach. Jetzt anmelden.

Baden Galopp-Geschäftsführer Stephan Buchner zitierte vor reichlich Politprominenz Passagen aus Harald Siemens Jubiläumsbuch, die sich unmittelbar auf Iffezheim bezogen. Ein Kurzfilm über den Großen Preis von Baden feierte Premiere. Und dank der Spendenfreudigkeit der Gäste kamen 14.333 Euro zusammen, die einem guten Zweck zufließen werden.

Sehr erfolgreich verlief bereits am Freitag die Jährlings-Auktion der Baden-Badener Auktionsgesellschaft (BBAG). Beim Stelldichein der galoppierenden Stars von morgen konnte die BBAG den Umsatz gegenüber dem Vorjahr deutlich steigern.

Er stieg von rund 6,72 Millionen Euro auf rund 8,36 Millionen Euro. Das ist ein Umsatzplus von rund 1,64 Millionen Euro oder mehr als 24 Prozent. Von 204 Pferden im Iffezheimer Auktionsring wurden 157 verkauft. Der Durchschnittspreis pro Vollblüter kletterte von 43.000 Euro auf mehr als 53.000 Euro.

nach oben Zurück zum Seitenanfang