Skip to main content

Kommunalwahl 2024

Motivationsforum: Iffezheimer gehen neue Wege bei der Kandidatensuche

Verwaltung und der Gemeinderat laden am Mittwoch, 29. November, in die Maria-Gress-Schule, um Bürger für eine Kandidatur für den Gemeinderat zu überzeugen.

Rathaus Iffezheim
Im kommenden Jahr wird der Iffezheimer Gemeinderat neu gewählt. Die Kandidatensuche hat begonnen. Foto: Markus Koch

Seitens des Gemeinderates wurde der Wunsch nach „Unterstützung“ geäußert. Christian Schmid wurde daraufhin auf das Format über eine Information des Gemeindetags aufmerksam und fragte bei den Gemeinderäten an, ob sie Interesse hätten, so etwas fraktionsübergreifend anzubieten. Nachdem Interesse bestand, findet nun das Motivationsforum unter externer Moderation statt.

Christian Schmid
Bürgermeister Christian Schmid. Foto: pr
Worum soll es bei diesem Motivationsforum gehen?
Christian Schmid
Es geht darum, mit den Gemeinderäten darüber ins Gespräch zu kommen, wie ihre Arbeit aussieht und was es heißt, die Infrastruktur einer Gemeinde mitgestalten zu können. Schwerpunkt des Abends ist der Austausch, dabei können auch Zukunftsvisionen für die Renngemeinde zur Sprache kommen. Wir als Verwaltung sind neutral, ich übernehme lediglich die Begrüßung.
Jugendliche ab 16 Jahren dürfen nicht nur wählen, sie dürfen auch selbst gewählt werden. Wie können Teenager für mehr politische Beteiligung motiviert werden?
Christian Schmid
Wir als Verwaltung machen ohnehin Aufrufe, sich an der Kommunalwahl 2024 zu beteiligen. Im Hinblick auf die jugendliche Wählergruppe überlegen wir uns, eventuell auch über die sozialen Medien zu einer Wahlbeteiligung aufzurufen. Darüber hinaus erhalten alle Wähler ohnehin eine Wahlbenachrichtigung. Ansonsten sind die Parteien und Wählervereinigungen selbst gefragt, potenzielle Mandatsträger anzusprechen und von einer Kandidatur zu überzeugen.

Work-Life-Balance gewinnt an Bedeutung

Menschen für ein Ehrenamt zu gewinnen, wird immer schwieriger. Wie groß ist Ihre Hoffnung, dass viele Interessierte kommen?
Christian Schmid
Ich würde mir wünschen, dass viele Menschen kommen, da die Fraktionen im Gemeinderat schon potenzielle Personen angesprochen haben. Pro Liste werden im besten Fall 14 Kandidaten benötigt. Vor der letzten Kommunalwahl 2019 war es allerdings schon schwierig, Interessierte zu finden. Doch ich habe den Eindruck, dass das Thema Work-Life-Balance seither noch wichtiger geworden ist. Am Ende geht es darum, neben Beruf, Familie und eventuell anderen Ehrenämtern noch Zeit zu finden.
nach oben Zurück zum Seitenanfang