Skip to main content

Unfallstatistik zeigt ungute Tendenz

Immer mehr Fahrrad-Unfälle in Rastatt: „Ich bin durch ein Tal der Tränen gegangen“

In Rastatt gab es im vergangenen Jahr deutlich mehr Fahrrad-Unfälle. Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch (CDU) geht mit den Radfahrern scharf ins Gericht. Eine 2021 schwerverletzte Radlerin berichtet von den Folgen ihres Unfalls.

Alles in bester Ordnung: Am Rad dieser Fahrradfahrerin, die am frühen Mittwochmorgen in der Rastatter Kaiserstraße unterwegs ist, kann die junge Polizeibeamtin keinerlei Mängel feststellen.
Die Polizei kündigt Schwerpunktkontrollen in Rastatt an, wie sie bereits im Mai vergangenen Jahres in der Rastatter Innenstadt stattfanden. Foto: Ralf Joachim Kraft

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang