Skip to main content

Vorstellung am 15. April

In Ötigheim bleibt es bei zwei Kandidaten für die Bürgermeisterwahl

In Ötigheim ist am Montagabend die Bewerbungsfrist für die Bürgermeisterwahl nächsten Monat abgelaufen. Bei der Wahl am 18. April haben die Bürger die Wahl zwischen dem aktuellen Bürgermeister Frank Kiefer und Dauerkandidat Samuel Speitelsbach.

Keine neue Bewerbung: Wahlausschussleiter Christian Dittmar öffnet den Briefkasten am Rathaus. Ein weiterer Bewerber für das Bürgermeisteramt ist nicht dabei. Foto: Hans-Jürgen Collet

Bei der Bürgermeisterwahl in Ötigheim am 18. April werden zwei Kandidaten auf dem Wahlzettel stehen. Dabei handelt es sich um den aktuell amtierenden Bürgermeister Frank Kiefer und Samuel Speitelsbach. Das bestätigte der Vorsitzende des Gemeindewahlausschusses, Christian Dittmar, am Montagabend.

Amtsinhaber Frank Kiefer gab bereits am 8. Februar seine erneute Kandidatur für das Bürgermeisteramt in Ötigheim bekannt. Seine Amtszeit endet am 30. Juni.

Ich freue mich auf einen interessanten Wahlkampf.
Frank Kiefer, Amtsinhaber und Bürgermeisterwahl-Kandidat

„Ich freue mich auf einen interessanten Wahlkampf, bei dem ich den Bürgern in Ötigheim zeigen möchte, dass ich auch die kommenden acht Jahre für eine weiter erfolgreiche Entwicklung der Gemeinde mit Herzblut alles geben werde“, sagte Kiefer bei der Übergabe seiner Bewerbung.

Kiefers Herausforderer heißt Samuel Speitelsbach. Der 34-Jährige ist Diplom-Ingenieur, kommt aus Ravenstein im Neckar-Odenwaldkreis und ist momentan arbeitslos. Er ist als Bürgermeister-Dauerkandidat bekannt – auch in der Region. Bei der Wahl in Hügelsheim hatte er sich ebenfalls aufstellen lassen und ist krachend gescheitert. Aktuell hat sich Speitelsbach nach eigenen Angaben parallel in 14 Gemeinden beworben.

Kandidatenvorstellung soll im Internet übertragen werden

Nach der Sitzung des Gemeindewahlausschusses am Montagabend wird jetzt die Kandidatenvorstellung am Donnerstag, 15. April, um 19 Uhr in der Mehrzweckhalle vorbereitet. Die Vorstellung soll im Internet übertragen werden, da es in der Halle wegen der Hygienebestimmungen nur eine bestimmte Anzahl von Plätzen geben wird.

Die Bürgermeisterwahl ist am Sonntag, 18 April. Eine Neuwahl für den Fall, dass auf keinen Bewerber mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen entfällt, könnte am 2. Mai stattfinden. Bei der Neuwahl entscheidet die höchste Stimmenzahl und bei Stimmengleichheit das Los.

nach oben Zurück zum Seitenanfang