Skip to main content

Neue Serie „Vereinsamt“

Ein Leben für den TV Oberndorf - und dann kam Corona

Kein Sporttraining, keine Musikprobe, keine Wanderung: Corona hat das Vereinsleben zum Stillstand gebracht. Auch für Marlene Emmerich - sie ist schon fast ihr ganzes Leben lang beim TV Oberndorf aktiv.

Vor verschlossener Tür: Marlene Emmerich wartet darauf, dass sich die Sporthalle in Oberndorf wieder öffnet. Foto: Holger Siebnich

Wenn Marlene Emmerich auf der Terrasse ihres Elternhauses sitzt, kann sie die Grundschule Oberndorf sehen. Normalerweise schlüpft die 19-Jährige mehrmals in der Woche durch die Hecke des Gartens und geht die paar Meter rüber zur Turnhalle. Ihre Mitgliedschaft beim Turnverein ist fast so alt wie sie selbst. Als Kleinkind tobte sie in der Eltern-Kind-Gruppe herum, mittlerweile bringt sie selbst Mädchen das Turnen bei. Jetzt muss sie zum ersten Mal in ihrem Leben über Monate hinweg aufs Training und das Vereinsleben verzichten. Schuld ist Corona. „Mir fehlen die Kinder sehr“, sagt sie.

Vor Kurzem hat Emmerich ihr Studium in Karlsruhe begonnen. Sie möchte Lehrerin werden. Getroffen hat sie ihre neue Kommilitonen noch nicht. Die Vorlesungen finden nur online statt. Anstatt im Hörsaal an der Pädagogischen Hochschule, sitzt sie zu Hause in Oberndorf vor dem Computer.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang