Skip to main content

Handy am Tatort verloren

Ladendieb in Rastatt verliert Handy und kehrt zum Tatort zurück

In einem Supermarkt in Rastatt stahl ein Ladendieb mehrere Lebensmittelpackungen in dem er diese in seine Jackentasche steckte. Bei der anschließenden Flucht verlor der Täter jedoch sein Handy, weshalb er in den Markt zurückkehrte.

An der Kasse bezahlte der Mann nur ein Getränk. Foto: Fabian Sommer/dpa

Die Beamten des Polizeireviers Rastatt ermitteln seit Dienstagmittag gegen einen 39-Jährigen Mann. Der mutmaßliche Langfinger wurde gegen 13:30 Uhr dabei beobachtet, wie er in einem Supermarkt in der Bahnhofsstraße mehrere Lebensmittelpackungen in seine Jackentasche steckte. An der Kasse bezahlte der Mann laut Pressemitteilung der Polizei jedoch nur ein Getränk. Ein Mitarbeiter des Supermarktes konnte den anschließend Flüchtenden nicht mehr ergreifen.

Nach derzeitigem Sachstand soll der Mann kurze Zeit später aufgrund seines verlorenen Handys in den Markt zurückgekommen sein. Zu diesem Zeitpunkt hatte er jedoch nur noch eine der entwendeten Käsepackungen bei sich. Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Strafverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

nach oben Zurück zum Seitenanfang