Skip to main content

Polizei mahnt zu Vorsicht

Zwei Hunde bei Rastatt gestorben: Waren es Giftköder?

Zwei Hunde starben Anfang der Woche vermutlich an Giftködern im Landkreis Rastatt. Beide Fellnasen hatten beim Spaziergang in Durmersheim und Iffezheim laut Polizei Offenburg wohl unbekannte Substanzen zu sich genommen und verendeten daran.

Nachdem bereits vergangene Woche im Raum Rastatt zwei Hunde mit hoher Wahrscheinlichkeit durch präparierte Köder vergiftet wurden, erreichte die Beamten des Polizeireviers Rastatt heute eine weitere Anzeige. Foto: N/A

Zwei Hunde starben Anfang der Woche vermutlich an Giftködern im Landkreis Rastatt. Beide Fellnasen hatten beim Spaziergang laut Polizei Offenburg wohl unbekannte Substanzen zu sich genommen und verendeten daran.

Die Vorfälle passierten jeweils beim Gassi gehen. Am Montagnachmittag in der Industriestraße in Durmersheim und am Dienstagvormittag am "Mühlbach" in Iffezheim. Die Polizei mahnt alle Hundebesitzer im Landkreis Rastatt zur Vorsicht.

Bitte an Hundehalter

Falls verdächtig ausgelegte Gegenstände bzw. Giftköder aufgefunden werden, wird um Verständigung der nächsten Polizeidienststelle gebeten.

(ots/BNN)
nach oben Zurück zum Seitenanfang