Skip to main content

Unterschriftenaktion gestartet

Müllberge und Rattenplage in der Rastatter Roonstraße: Bürger kritisieren Stadt

Überquellender Müll, eine Rattenplage und nächtlichen Lärm beklagen Anwohner in der Rastatter Roonstraße. Sie haben deshalb eine Unterschriftenaktion gestartet, deren Ziel darin besteht, die Situation zu verbessern.

Die Abfallmengen in der Roonstraße sorgen bei Anwohnern für viel Unmut. Foto: Jean-Philippe Stef

Aus zerrissenen Mülltüten quillt der Abfall hervor. Nebenan stapeln sich Matratzen, alte Autoreifen und herunter gewirtschaftetes Mobiliar. Jean-Philipp Stef wohnt in der Roonstraße, unweit des Rastatter Bahnhofes. Für ihn sind die Verhältnisse im Hinterhof und direkt vor Tür des angrenzenden Nachbarhauses längst mehr als nur ein Riesenärgernis geworden.

Deshalb hat Stef vor einigen Wochen eine Unterschriftenaktion gestartet. „Für eine lebenswerte Roonstraße“ lautet die Zielsetzung dieser Aktion. Insgesamt 27 Anwohner haben sich daran beteiligt.

Nach Angaben von Stef soll die Stadt damit aufgefordert werden, „nicht länger das Entstehen von Müllbergen zu tolerieren, sondern die von ihr verordnete Mülltrennung gegenüber Müllsündern durchzusetzen und eine geordnete Müllentsorgung zu gewährleisten“.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang