Skip to main content

Bundespolizei warnt vor Zugverkehr

Betrunkene Frau stürzt bei Muggensturm ins Gleisbett und verletzt sich leicht

Am Montagabend ist eine 21 Jahre alte Frau bei Muggensturm in ein Gleisbett gefallen und hat sich dabei leicht verletzt. Grund des Sturzes war vermutlich eine Alkoholisierung der jungen Frau. Ein aufmerksamer Zugführer bemerkte die 21-järhige und verständigte den Rettungsdienst.

Im Zusammenhang warnt die Bundespolizei vor den Gefahren beim Überqueren und in der Nähe des Zugverkehrs. Passanten schätzten diese laut den Beamten oftmals als zu gering ein (Symbolbild). Foto: Matthias Balk/Archiv

Eine betrunkene Frau ist am Montagabend in der Nähe des Bahnhofs Muggensturm ins Gleisbett gefallen und hat sich dabei leicht verletzt. Laut Pressemitteilung der Polizei bemerkte der Fahrer einer Stadtbahn die etwa einen Meter von den Gleisen entfernt im Schotterbett liegende Frau und alarmierte die Rettungskräfte.

Bei ihrem Sturz zog sich die 21-jährige leichte Schürfwunden am Kopf zu, die ein Arzt versorgte. Als Grund des Sturzes vermutet die Polizei die offensichtliche Alkoholisierung der jungen Frau.

In diesem Zusammenhang warnt die Bundespolizei vor den Gefahren des Bahnverkehrs. Diese unterschätzten viele beim Betreten von Gleisanlagen und Bahnübergängen. Unfallursachen seien unter anderem unachtsames oder unsachgemäßes Verhalten auf Eisenbahnanlagen. Die Bundespolizei bittet die Bürger daher an zugnahen Orten stets achtsam zu sein.

nach oben Zurück zum Seitenanfang