Skip to main content

Absage am Mittwoch

Ötigheimer Weihnachtsmarkt erneut abgesagt

Auch der Ötigheimer Weihnachtsmarkt fällt wie viele andere Märkte Corona zum Opfer. Er wurde am Mittwoch abgesagt.

Ein solches Bild wird es auch 2021 nicht geben: Nach der Zwangpause im vorigen Jahr fällt der Ötigheimer Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr aus. Foto: Ralf Joachim Kraft

Alles war schon vorbereitet. Nach der coronabedingten Zwangspause 2020 sollte der traditionelle Ötigheimer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr wieder stattfinden. Doch der für 17. bis 23. Dezember geplante Budenzauber auf dem Multifunktionsplatz bei den Sportanlagen im Brüchel fällt auch diesem Jahr der Pandemie zum Opfer.

Darüber informierte am Mittwoch der Organisator und langjährige Sprecher der „Interessengemeinschaft Weihnachtsmarkt“, Werner Krebs.

„Das Risiko und die Verantwortung waren uns einfach zu groß. Wir hatten immer wieder gehofft, doch die Schlinge wurde zuletzt immer enger. Daher haben wir die Reißleine gezogen und uns schweren Herzens dazu entschlossen, unseren Weihnachtsmarkt abzusagen“, erklärt Krebs, der dabei auf die aktuelle Infektionslage, die Hospitalisierungsinzidenz und die daraus resultierenden Corona-Verordnungen verweist.

Corona-Entwicklung ließ Veranstaltern keine andere Wahl

Die Entscheidung sei keinem der Beteiligten leichtgefallen, weder der IG Weihnachtsmarkt noch dem Fußballverein 1919 Ötigheim (FVÖ) als Veranstalter. „Aber die Entwicklung in den letzten Tagen hat uns keine andere Wahl gelassen. So haben wir zumindest noch vor dem Aufbau der Buden und der Bühne reagiert.“

Abgesehen davon sei es ohnehin die große Frage gewesen, ob die Budenbetreiber und die Veranstaltungsteilnehmer unter diesen Bedingungen überhaupt mitgemacht hätten. „Zugangskontrollen und 2G wären für uns auf diesem Platz kein Problem gewesen“, sagt Krebs, „aber den Aufwand bei 2G-Plus hätten wir nicht stemmen können.“

nach oben Zurück zum Seitenanfang