Skip to main content

Meinung

von Holger Siebnich

Kommunen brauchen Unterstützung

PFC-Skandal in Mittelbaden: Das Land muss endlich Verantwortung übernehmen

Die PFC-Belastung in Mittelbaden ist gewaltig. Im Regierungspräsidium Karlsruhe spielt die Problematik aber keine große Rolle. Das Land lässt die Kommunen im Stich - und sollte endlich handeln.

Das Wasser in Mittelbaden ist an vielen Stellen mit PFC belastet. Das Land unterstützt die Kommunen bei der Aufarbeitung der Verseuchung aber nicht ausreichend. Foto: Patricia Klatt/Archiv

Der Frust ist verständlich: Das Land lässt die Kommunen in Mittelbaden beim Thema PFC im Regen stehen. Dass Milliarden Liter verseuchtes Grundwasser in einem Plan, der sich mit der Qualität des Wassers befasst, keine entscheidende Rolle spielen, ist ein schlechter Witz.

Sollten dahinter tatsächlich juristische Winkelzüge stecken, damit das Land am Ende die Zeche nicht zahlen muss, stellt das ein Armutszeugnis gerade für eine grün-geführte Regierung dar.

Die PFC-Problematik hat solch gewaltige Dimensionen, dass das Umweltministerium die Sache schon längst hätte an sich ziehen müssen. Stattdessen wurschteln Kommunen und Wasserversorger weiter vor Ort herum, mal mehr, mal weniger koordiniert.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang