Skip to main content

Zeugen gesucht

Polizei bittet um Hinweise nach Trunkenheitsfahrt bei Rastatt

Ein Lkw ist am Samstag auffällig auf der A 5 bei Rastatt unterwegs gewesen. Die Polizei fand den Sattelzug mitsamt Fahrer später in Muggensturm.

Ein Blaulicht leuchtet während eines Einsatzes auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Das Polizeirevier Rastatt bittet um Zeugenhinweise. (Symbolbild) Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Ein Lkw-Fahrer ist am Samstag wegen seiner auffälligen Fahrweise auf der A5 von Karlsruhe kommend in Richtung Rastatt kontrolliert worden. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann betrunken.

Ein Augenzeuge bemerkte die auffällige Fahrweise des 35-Jährigen, sodass er die Polizei verständigte und dem Lkw auf der Autobahnabfahrt Rastatt-Nord hinterherfuhr.

Die Beamten konnten den Sattelzugfahrer schließlich auf einem Parkplatz in der Draisstraße in Muggensturm antreffen. Auf dem Weg nach Muggensturm sei der Lkw auf der B 3 in den Grünstreifen gekommen und anschließend einfach weitergefahren.

Mann saß mit über 2,4 Promille hinter dem Steuer

Die Polizisten führten bei dem 35-Jährigen einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von über 2,4 Promille ergab. Dem Fahrer wurde der Führerschein beschlagnahmt.

Wer Hinweise zu der Trunkenheitsfahrt geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Rastatt in Verbindung zu setzen.

Zeugen gesucht

(0 72 22) 76 10

nach oben Zurück zum Seitenanfang