Skip to main content

Dirk Süss bleibt Vorstand

Rastatt-Plittersdorfer Narren bestätigen Vorstand

Der Plittersdorfer Narrenclub aus Rastatt-Plittersdorf hat im 44. Jahr des Bestehens seinen Vorstand im Amt bestätigt. Außerdem gab es bei der Jahreshauptversammlung Ehrungen für erfahrene Mitglieder.

PNC-Präsident Dirk Süss (links) und seine Vize Ulrike Glatt (Fünfte von rechts) gratulieren den Jubilaren. Foto: Anne-Rose Gangl

Ausgerechnet in seinem 44. Jahr des Bestehens, für Fastnachtsvereine ein närrisches Jubiläum, hat der Plittersdorfer Narrenclub (PNC) alle seine Termine absagen müssen. „Haltet die Stellung und seid bereit, wenn unsere Fastnacht zu ihren Ursprüngen zurückkehrt“, appellierte PNC-Vorsitzender Dirk Süss bei der Jahreshauptversammlung in der Altrheinhalle Plittersdorf.

Noch einmal rief er die Fastnachtsveranstaltungen aus dem vergangenen Jahr in Erinnerung, wie die Prunksitzung in der ausverkauften Altrheinhalle, kurz bevor Corona der Welt eine Zwangspause auferlegte. Zum Jahresende 2020 waren beim PNC 447 Mitglieder verzeichnet, davon 111 Kinder und Jugendliche. 213 Mitglieder sind bei den Plittersdorfern aktiv, wie Süss betonte. Bis auf 13 Mitglieder hielten dem PNC alle die Treue, sagte Süss, der sich dafür über drei neue Mitglieder freute.

Einen noch zufriedenstellenden Kassenstand legte Kassiererin Tina Brust der Versammlung vor. Im Rahmen der Entlastung sprach Ortsvorsteher Mathias Köppel von einem „noch ordentlichen finanziellen Ergebnis“. Der finanzielle Ausfall sei nicht das größte Problem, schlimmer sei der coronabedingt fehlende Umgang miteinander gewesen, so Köppel.

Bei den anstehenden Vorstandswahlen wurde Süss einvernehmlich für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt. Süss lenkt nunmehr bereits seit zehn Jahren die Geschicke des Plittersdorfer Narrenclubs. Ebenfalls bestätigt wurde Schriftführerin Sabine Borr. Neu im Vorstand als stellvertretende Kassiererin ist Daniela Weil.

Für 33 Jahre aktive Mitgliedschaft ehrte Süss anschließend Manuel Brückel, Sebastian Glatt, Stefan Jung, Irina Kohler, Iris Kohler, Rainer Stupfel und Katja Wichmann.

nach oben Zurück zum Seitenanfang