Skip to main content

Kreis erhöht Zuschuss für den Verein Feuervogel

Sexueller Kindesmissbrauch: Jugendhilfeausschuss votiert für Konzept zur Förderung der Beratung und Prävention

Zunehmend in die öffentliche Wahrnehmung geraten sind auch im Kreis Rastatt die Fälle von sexuellem Kindesmissbrauch. Der Jugendhilfeausschuss votiert jetzt für ein Konzept zur Beratungs- und Präventionsarbeit. Die Förderung des Vereins Feuervogel wird um 15.000 Euro erhöht.

Keine Lobby: Missbrauch ist für Tausende Kinder Alltag. Zwei Drittel der Opfer sind Mädchen. Foto: Symbolbild Sascha Weingarz/dpa

Mit einem „belastenden, ja bedrückenden Thema“, das gerade in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder für regionale Schlagzeilen gesorgt hat und somit auch im Kreis Rastatt verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt ist, hat sich am Montag der Jugendhilfeausschuss auf Antrag der Freien Wähler befasst.

Zwei Stunden lang ging es um den sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen, um das Thema „Prävention“ und um die Beratung der Betroffenen.

Nach drei Vorträgen und einer Frage- und Diskussionsrunde beschloss der Ausschuss fraktionsübergreifend, dass die finanzielle Förderung des Rastatter Vereins Feuervogel ab dem Haushaltsjahr 2021 von 5.000 auf 20.000 Euro jährlich erhöht werden soll.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang