Skip to main content

Rastatter Hobbybastler und Häuslebauer

Gegen steigende Holzpreise hilft auch der Schwarzwald vor der Haustür nichts

Die Holzpreise steigen und steigen. Das merken auch private Häuslebauer und Hobbybastler in Rastatt. Dabei liegt der Schwarzwald doch direkt vor der eigenen Haustür.

Kauft, was er kriegen kann: Wilhelm Fleischhauer (vorne) baut sein Haus aus. Gemeinsam mit seinem Bruder kauft er Holz, bevor die Preise noch weiter steigen. Foto: Swantje Huse

Auf dem Parkplatz vor dem Baumarkt ist viel los – es herrscht ein stetes Kommen und Gehen. In den Einkaufswagen leuchten Balkonblumen um die Wette, stapeln sich Farbeimer oder es herrscht ein buntes Durcheinander aus Kräutertöpfen, Lichterketten und Schraubenschachteln. Doch eine Sache ist kaum zu sehen: Holz. Das ist in den vergangenen Monaten zur teuren Mangelware geworden, weil es vor allem nach China oder in die USA exportiert wird.

Das hat auch Wilhelm Fleischhauer bemerkt. Auf seinem Wagen stapeln sich Holzbalken und MDF-Platten, und das, obwohl die Preise dafür knackig geworden sind. „Ich habe ein Haus gekauft und mache den Ausbau selber“, sagt er schulterzuckend. Das Material auf dem Wagen soll zu einer Hohlwand werden. Und ja: „Es ist tatsächlich teurer geworden.“ Dabei liegt der Schwarzwald doch direkt vor der Tür.

Holz im Baumarkt kommt nicht zwingend aus der Region

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang