Skip to main content

Erstunterbringung in Rastatt

Steigende Zahlen: Landkreis Rastatt benötigt weitere Flüchtlingsunterkünfte

Der Landkreis Rastatt reagiert auf weiter steigende Flüchtlingszahlen mit der Eröffnung zweier zusätzlicher Gemeinschaftsunterkünfte in Rastatt und Bühl.

Außer im Gebäude 030 will der Landkreis auf dem Merzeau-Gelände keine Geflüchteten mehr unterbringen. Foto: Frank Vetter

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang