Skip to main content

Zeugenaufruf nach Spray-Attacke

Streifenwagen in Rastatt während Einsatz beschädigt

Der Streit zwischen einem Paar führte Beamte des Polizeireviers Rastatt in die Bahnhofstraße. Nach dem Einsatz erwartete sie am geparkten Streifenwagen eine unschöne Überraschung.

Besprüht mit blauer Farbe - so fanden Beamten aus Rastatt ihren Streifenwagen nach einem Einsatz vor. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration

Unbekannte haben am Donnerstagabend den Streifenwagen von Beamten des Polizeireviers Rastatt beschädigt. Laut Aussagen des Polizeipräsidiums Offenburg waren die Beamten, die den Wagen zuvor in der Bahnhofstraße in Rastatt abgestellt hatten, dabei die Streitigkeit zwischen einem Paar zu lösen.

Gegen 22 Uhr wurden die Polizisten zu einer Wohnung gerufen, in der ein Paar offenbar derart in Streit geraten ist, dass sie die Polizei hinzuzogen. Zu strafbaren Handlungen während der Streitigkeit kam es aktuellen Erkenntnissen zufolge nicht. Doch gesundheitliche Probleme der Frau während des Polizeieinsatzes führten dazu, dass ein Rettungswagen gerufen werden musste. Ein Krankenhausaufenthalt war nicht notwendig.

Da gegen den Mittdreißiger bereits ein Haftbefehl vorlag, wurde er von den Beamten des Rastatter Polizeireviers anschließend in eine Justizvollzugsanstalt begleitet.

Zurück am Streifenwagen stellten die Polizisten fest, dass dieser während ihres Einsatzes mit blauer Farbe besprüht worden ist.

Zeugen gesucht

Zeugenhinweise hierzu werden unter (07222) 761-0 entgegengenommen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang