Skip to main content

Ermittlungen laufen

Toter bei Rastatt-Förch entdeckt

Am Freitagnachmittag ist bei Rastatt-Förch die Leiche eines Mannes entdeckt worden. Die Polizei bestätigte gegenüber den BNN den Fund der Leiche. Derzeit geht man davon aus, dass Der Mann durch einen Unglücksfall starb, nicht durch ein Verbrechen.

Die A5 musste in Richtung Norden komplett gesperrt werden. Foto: N/A
In Rastatt-Förch hat ein Mann am Freitagnachmittag eine männliche Leiche entdeckt. Die Polizei hat die Umgebung nach Spuren abgesucht, die Ermittlungen laufen. Anhaltspunkte für ein Gewaltverbrechen gibt es derzeit nicht.

Laut Polizei wurde am Freitagnachmittag auch ein Hubschrauber eingesetzt. Ein Mann hatte die Leiche bei landwirtschaftlichen Arbeiten auf einem Feldweg in der Nähe der Autobahn entdeckt. Die Ermittlungen der Polizei zur Todesursache laufen. Der Tote, ein 59-jähriger Mann aus dem Raum Rastatt, ist inzwischen identifiziert. Anhaltspunkte, dass der Mann einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen sein könnte, gibt es laut Polizei derzeit nicht. Eine Obduktion des Leichnams ist im Verlauf der nächsten Woche geplant.

(ots/bnn)
nach oben Zurück zum Seitenanfang