Skip to main content

Einbruchschutz

Unbekannte brechen in Wohnungen in Rastatt und Niederbühl ein

Einbrüche im Umkreis häufen sich. Nachdem Unbekannte versucht haben in eine Rastatter Wohnung einzubrechen, sind Unbekannte in ein Gebäude in Niederbühl eingebrochen. Die Polizei gibt Tips an die Bevölkerung.

Eine Zeugin hat das Vorhaben der Unbekannte in Rastatt verhindert. Foto: Patrick Seeger

Unbekannte haben am Mittwoch um 18.20 Uhr versucht in eine Wohnung in der Rastatter Isarstraße einzubrechen. Eine Zeugin bemerkte das Geschehen, woraufhin die Einbrecher flohen, so die Polizei.

In einem ähnlichen Zeitraum sind Unbekannte in ein Gebäude in der Hansjakobstraße in Niederbühl eingebrochen. Der entstanden Sachschaden ist jedoch deutlich höher als der Wert des Diebesguts.

Kriminaltechniker untersuchen nun die Wohnungen und sicher Spuren. Dabei prüfen sie auch ob die beiden Taten im Zusammenhang stehen.

Die Polizei sucht nach Hinweisen. Zeugen können sich bei der Telefonnummer (0 72 22) 76 10 melden.

Auf Grund der vermehrten Einbrüche im Herbst und Winter teilte die Polizei wichtige Hinweise mit.

Tipps der Polizei

Haustüre abschließen. Auch wenn man nur für kurze Zeit das Haus verlässt.

Verschließen der Fenster, Balkon- und Terrassentüren. Dazu zählen auch gekippte Fenster.

Schlüssel nicht außerhalb des Hauses verstecken. Einbrecher finden häufig das Versteck.

Keine Hinweise auf Abwesenheit auf sozialen Netzwerken oder Anrufbeantwortern.

nach oben Zurück zum Seitenanfang