Skip to main content

Geld per Post

Was ein Verbraucherschützer zum verschollenen Brief mit 300 Euro Bargeld einer Rastatterin sagt

Oliver Buttler von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg hat häufig mit Beschwerden über die Post zu tun. Das sagt er zum verschwundenen Geburtstagsbrief mit 300 Euro einer Rastatterin an ihren Enkel in den USA.

Nur echt in gelber Farbe: der Briefkasten der Deutschen Post. Konkurrenzunternehmen haben in manchen Regionen eigene Briefkästen zur Postaufgabe.
Geld per Wertbrief ins Ausland verschicken (Symbolfoto): Laut Verbraucherzentrale hat die Post diesbezüglich vergangenes Jahr ihre Geschäftsbedingungen geändert. Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang