Skip to main content

Öffnungszeiten und 2G plus

Weihnachtsmarkt Rastatt 2021 und Corona: Was müssen Besucher wissen?

Der Drive-In-Weihnachtsmarkt 2020 in Rastatt kam gut an, doch 2021 sollte der Weihnachtsmarkt Rastatt wieder zurück in die Innenstadt. Aber schon nach zwei Wochen war Schluss: Seit dem 4. Dezember ist der Markt geschlossen.

2019 fand der Weihnachtsmarkt in Rastatt noch normal statt. 2021 sollte ein Bummel über den traditionellen Markt wieder möglich sein. Foto: Hans-Jürgen Collet

Nach der Corona-bedingten Pause 2020 war der Weihnachtsmarkt Rastatt im November 2021 zurückgekehrt – trotz strenger Vorgaben zur großen Freude der Bürger.

Doch nach der Eröffnung am 22. November hielt diese Freude nur zwei Wochen. Aufgrund der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg musste der Weihnachtsmarkt Rastatt ab dem 4. Dezember 2021 schließen.

Eine kleine Alternative bietet der Drive-in-Weihnachtsmarkt auf der Iffezheimer Galopprennbahn noch bis zum 18. Dezember 2021.

Schließung des Rastatter Weihnachtsmarkts

Ab dem 4. Dezember 2021 bleibt der Weihnachtsmarkt Rastatt geschlossen. Hintergrund sind die neuen Corona-Regeln des Landes Baden-Württemberg.

Achtung!

Die nachfolgenden Infos sind nach der Schließung des Rastatter Weihnachtsmarkts 2021 veraltet. Sobald es Informationen zum Weihnachtsmarkt 2022 gibt, werden wir sie hier auf dieser Seite veröffentlichen.

Weihnachtsmarkt Rastatt 2021: Öffnungszeiten

Der Weihnachtsmarkt in Rastatt ist seit dem 4. Dezember 2021 geschlossen.

Öffnungszeiten Weihnachtsmarkt Rastatt:

Sonntag bis Donnerstaggeschlossen
Freitag und Samstaggeschlossen

Weihnachtsmarkt Rastatt trotz Corona: Was muss man wissen?

Für Besucher gilt in der aktuellen Alarmstufe II auf dem Weihnachtsmarkt Rastatt die 2G-plus-Regelung. Das bedeutet, dass nur Geimpfte und Genesene Zutritt bekommen, die zusätzlich einen tagesaktuellen negativen Corona-Test vorlegen müssen. Kinder sind von der Regelung ausgenommen.

Um die Einhaltung der Corona-Regeln kontrollieren zu können, ist das komplette Gelände des Rastatter Weihnachtsmarkts eingezäunt. An zwei Eingängen (bei der Stadtkirche und am Historischen Rathaus) gibt es Zugangskontrollen. Besucher müssen zudem über die Luca-App oder Papierbögen die Kontaktverfolgung ermöglichen.

Für den Besuch von Warenverkaufsständen ist ein 2G-plus-Nachweis aufgrund der Umzäunung ebenfalls erforderlich. Zudem gilt auf dem Weihnachtsmarkt Rastatt generell Maskenpflicht. Beim Essen oder Trinken darf die Maske natürlich abgenommen werden.

Wo findet der Rastatter Weihnachtsmarkt 2021 statt?

In den vergangenen Jahren erfreuten sich Besucherinnen und Besucher an gleich zwei Weihnachtsmärkten in der Rastatter Innenstadt. Neben dem traditionellen Weihnachtsmarkt Rastatt auf dem Marktplatz fand im Ehrenhof der Barockresidenz die „Rastatter Schlossweihnacht“ statt. Mit dem festlich angestrahlten Schloss und den weißen Pagodenzelten bot sie ein besonderes Ambiente.

In Anbetracht der Corona-Situation konzentriert sich die Stadtverwaltung in diesem Jahr aber auf den Marktplatz als einzigen Veranstaltungsort des Weihnachtsmarkts in Rastatt.

Dort können sich die Besucher an den dekorierten Hütten mit Kunsthandwerk, der großen Weihnachtspyramide und zahlreichen Leckereien erfreuen. Auch alkoholhaltiger Glühwein wird wieder ausgeschenkt. Rund 35 Beschicker sind 2021 vertreten. Donnerstags von 17 bis 20 Uhr gibt es Rabatt auf alle Heißgetränke.

Neben einem bunt geschmückten Weihnachtsbaum wird es mit einer Fotobox ein weiteres Highlight geben. Auch für jüngere Besucher ist einiges geplant. Kinder können sich unter anderem auf die Erzählungen von „Ludwig der Stadtmaus“, ein Karussell und auf den Wunschbaum der Diakonie Rastatt freuen. Zudem steht im Mittelpunkt des Geländes eine Kindereisenbahn. Das Bühnenprogramm fällt 2021 weg.

In Rastatt findet jährlich neben dem Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz auch die Schlossweihnacht im Ehrenhof der Barockresidenz Rastatt statt. 2021 wird vermutlich eine Ausnahme sein. Foto: Bernd Kappler

Ausflug zum Weihnachtsmarkt Rastatt: Parkplätze in der Nähe

Die Rastatter Innenstadt bietet einige Parkmöglichkeiten in der Nähe des Weihnachtsmarktes. Auf dem Festplatz „Zur Friedrichsfeste“ gibt es zahlreiche kostenlose Parkplätze.

Kostenpflichtig sind die Parkhäuser der Schlossgalerie und des Modeparks Röther, sowie die Tiefgaragen der Badner Halle und der Sparkasse. Oberirdische Parkplätze sind wochentags ab 17 Uhr und samstags ab 13 Uhr kostenfrei.

nach oben Zurück zum Seitenanfang