Skip to main content

Wirtschaftliche Lage bleibt angespannt

Wirte in Rastatt zeigen wenig Verständnis für die Sperrstunde

In Baden-Württemberg gilt seit dem 27. Dezember eine Sperrstunde für die Gastronomie ab 22.30 Uhr. Viele Wirte müssen ihre Gäste vor allem am Wochenende früher nach Hause schicken. Die ohnehin prekäre Lage der Gastronomen verschlimmert sich damit erneut.

Zeigt kein Verständnis: Dietmar Licht muss wegen der Sperrstunde viele Gäste früher als gewollt nach Hause schicken. Der Wirt des Rheinau-Pubs verzeichnet dadurch deutliche Einbußen. Foto: Aaron Straub

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang