Skip to main content

Alkohol und Drogen

Zugbegleiter beleidigt und Drogen im Gepäck

Aufgrund eines fehlenden Mund-Nasenschutzes eilte eine Streife zu einer S-Bahn. Später stellte sich heraus, dass der Fahrgast nicht nur alkoholisiert war, sondern auch Drogen dabei hatte.

Im Saarland verursachte ein betrunkener  Cabriolet-Fahrer einen Unfall. Der Mann saß nackt am Steuer.
Ein Fahrgast wurde auf seinen fehlenden Mund-Nasenschutz angesprochen und beleidigt daraufhin den Zugbegleiter. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gegen 1.30 Uhr kam es in der S-Bahn 7 von Rastatt Bahnhof nach Karlsruhe zu einer Beleidigung gegenüber eines Zugbegleiters. Wie die Polizei mitteilt, hat ein Fahrgast einen Zugbegleiter beleidigt, nachdem dieser ihn auf das Fehlen seines Mund-Nasenschutzes angesprochen hatte.

Beim Eintreffen einer Streife der Bundespolizei wurde festgestellt, dass der 33-Jährige alkoholisiert war und keinen gültigen Fahrschein vorzeigen konnte.

Bei der anschließenden Durchsuchung seiner mitgeführten Sachen wurde noch eine geringe Menge an Drogen aufgefunden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang