Skip to main content

In Panik geraten

20-Jährige entdeckt Spinne im Auto und baut Unfall

Ein ungebetener Fahrgast hat am Donnerstag in Biberach eine Unfall ausgelöst. Durch eine Spinne geriet eine 20-jährige Autofahrerin derart in Panik, dass sie die Kontrolle über ihren Wagen verlor.

Eine Spinne hat in Biberach bei einer Autofahrerin eine Panikattacke ausgelöst, weshalb die junge Frau gegen eine Straßenlaterne gefahren ist. (Symbolbild) Foto: Patrick Seeger

Für eine 20 Jahre alte Frau sollte es eigentlich eine normale Autofahrt werden, als sie am Donnerstagnachmittag in Biberach eine Spinne im Innenraum ihres Fahrzeuges entdeckte. Wie die Offenburger Polizei mitteilte, verlor die Fahrerin daraufhin die Kontrolle über das Auto.

In der Folge kam sie in der Waldstraße nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte kurz vor 14 Uhr gegen eine abseits der Straße befindliche Laterne. Während die 20-Jährige ohne Verletzungen davonkam, wurden Auto und Straßenlaterne stark beschädigt. Die Laterne wurde durch die Kollision verbogen, sodass sich Mitarbeiter des Elektrizitätswerks vor Ort um den Schaden kümmern mussten.

Auch der Wagen der jungen Frau musste mit dem Kran eines Abschleppunternehmens geborgen werden. Der Sachschaden an der Laterne wird auf rund 1.000 Euro beziffert. Hierzu kommen noch rund 4.000 Euro für die Reparatur. Weil durch den Unfall Betriebsstoffe am Fahrzeug ausgelaufen waren, musste die Feuerwehr zudem mit drei Fahrzeugen anrücken. Die Einsatzkräfte reinigten Fahrbahn und Gehwege. Was aus der Spinne geworden ist, hat die Offenburger Polizei nicht berichtet.

nach oben Zurück zum Seitenanfang