Skip to main content

Hauptbahnhof Mannheim

Aggressiver und alkoholisierter Mann in Regionalbahn

Am Donnerstagabend ist es in einer Regionalbahn im Mannheimer Hauptbahnhof zu einem Angriff auf Mitarbeiter der DB Sicherheit und Beamte der Bundespolizei gekommen.

In Frankreich ist ein katholischer Priester ermordet aufgefunden worden. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Ein alkoholisierter Mann griff die Kräfte an und wurde schließlich einer psychiatrischen Einrichtung überstellt. Alle Beteiligten blieben unverletzt.

Als eine Streife der DB Sicherheit den 34-jährigen Mann nigerianischer Staatsangehörigkeit gegen 18.30 Uhr aus dem Zug begleiten wollte, griff dieser unvermittelt mit einem Faustschlag an. Es gelang, diesem und weiteren Schlägen und Kopfstößen auszuweichen und den 34-Jährigen zu fixieren.

Eine zwischenzeitlich eingetroffene Streife der Bundespolizei verbrachte den Mann aus dem Zug, sodass er durch hinzugerufene Rettungskräfte untersucht werden konnte. Auch hierbei leistete der Mann Widerstand, zeigte sich sehr aggressiv und beleidigte die anwesenden Kräfte. Ein Alkoholtest war unter diesen Umständen nicht möglich.

Eine unbeteiligte Reisende kam zeitweise dazu, filmte die Maßnahmen und beleidigte die Beamten und Sicherheitskräfte.

Der 34-Jährige wurde nach der Erstuntersuchung in eine psychiatrische Einrichtung verbracht. Da er sich auch weiterhin nicht beruhigte, war eine polizeiliche Absicherung des Transportes notwendig.

Es wird nun wegen versuchter Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung gegen den Mann ermittelt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang