Skip to main content

Landesregierung berät nächste Schritte

Baden-Württemberg: Lockdown für Ungeimpfte in Hotspots rückt näher

In Baden-Württemberg rücken wegen der rasant steigenden Corona-Zahlen Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte in besonders betroffenen Stadt- und Landkreisen näher. Diese wären aller Vorraussicht nach nur von kurzer Dauer.

Schilder, die auf die 3G-Regel hinweisen wären überholt: Die Landesregierung denkt über einen Lockdown für Ungeimpfte nach. Foto: Hannes P. Albert/dpa

In der grün-schwarzen Landesregierung wird diskutiert, ob dieses Instrument schon bald eingesetzt werden muss, wie die Deutsche Presse-Agentur am Donnerstag aus Regierungskreisen in Stuttgart erfuhr.

Das Land hat demnach derzeit noch die rechtliche Möglichkeit, regionale Lockdowns anzuordnen. Solche Corona-Beschränkungen könnten aber voraussichtlich nur noch bis längstens 15. Dezember in Kraft bleiben, weil die angehenden Ampelpartner SPD, Grüne und FDP im Bundestag die Gesetzeslage ändern wollen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang