Skip to main content

Auf das 1,5-Grad-Ziel ausgerichtet

Baden-Württemberg soll zum Vorbild beim Klimaschutz werden

Die grün-schwarze Landesregierung will Baden-Württemberg zu einem internationalen Vorreiter in Sachen Klimaschutz machen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) spricht über Veränderungen im Verkehr und klimaneutrale Produktion.

Im Koalitionsvertrag der grün-schwarzen Landesregierung wird der Klimaschutz großgeschrieben: So soll das Land zum internationalen Vorbild werden. Foto: Bernd Weißbrod/dpa

Die Neuauflage der grün-schwarzen Landesregierung will Baden-Württemberg in den nächsten Jahren zum internationalen Vorbild beim Klimaschutz machen. So teilt es die Deutsche Presse-Agentur mit.

Man wolle der Welt zeigen, wozu ein High-Tech- und Technologiestandort fähig sei, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) bei der Vorstellung des Koalitionsvertrags von Grünen und CDU in Stuttgart.

Baden-Württemberg solle zum kopierfähigen Modell für andere Wirtschaftsregionen der Welt werden. Die Klimakrise könne man nicht wegimpfen, sagte Kretschmann.

Die Politik werde auf das 1,5-Grad-Ziel ausgerichtet; man werde auch sehen, dass man im Verkehrssektor dort vorankomme. Der Südwesten soll zudem die erste Region der Welt werden, die klimaneutral produziere.

nach oben Zurück zum Seitenanfang