Skip to main content

Pädagogin berät

Tipps fürs Homeschooling: Eltern sollten sich als Hilfslehrer bremsen

Dass Schulen geschlossen bleiben, trifft Eltern doppelt: Es fehlt die Kinderbetreuung – und manche müssen neben dem eigenen Job zusätzlich Aushilfslehrer spielen. Expertin Birgit Ebbert gibt Tipps, wie das gelingt.

Eigenständiges Lernen ist Trumpf: Kinder sollten auch im Homeschooling selbstständig ihre Aufgaben lösen, rät die Lerntherapeutin Birgit Ebbert. Eltern sollten notwendige Starthilfe geben, aber sich dann im Hintergrund halten. Foto: vejaa/Adobe Stock

Sie wollten diesen Job nie machen, doch jetzt haben ihn Millionen von Eltern wieder am Hals: Als Aushilfslehrer werden sie versuchen, ihre Kinder durch den Fernunterricht zu lotsen.

Wie klappt das, ohne die Nerven von Groß und Klein zu ruinieren? Dazu hat Birgit Ebbert jede Menge Tipps parat.

Die Diplom-Pädagogin und Lerntherapeutin hat den „Ratgeber Homeschooling & Co.“ geschrieben. Darin appelliert sie an die Mütter und Väter auch eindringlich, sich selbst zu bremsen. „Ich kenne Lehrer, die aus allen Wolken fielen, als die Kinder aus den Sommerferien zurückkamen“, erzählt sie im BNN-Gespräch.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang