Skip to main content

Etwa sechs Monate immun

Corona überstanden: Wann können Genesene geimpft werden?

Es ist erwiesen, dass die Schutzwirkung nach der Erkrankung etwa sechs bis acht Monate anhält. Und dann? Was Virologen empfehlen.

Auffrischung des Schutzes empfohlen: Menschen, die bereits Covid-19 überstanden haben, sollten sich nach Ansicht des Robert-Koch-Institus etwa sechs Monate später gegen Corona impfen lassen. Foto: Bernd Weissbrod picture alliance/dpa

Vor dem Hintergrund der täglich steigenden Zahl von Geimpften in Deutschland nimmt eine andere Zahl im Moment langsamer zu: die der Genesenen. Seit dem ersten Infektionsfall Anfang des Jahres 2020 haben hierzulande nachweislich knapp 3,4 Millionen Menschen eine Covid-19-Erkrankung überstanden. In Baden-Württemberg sind es etwa 400.000 Menschen.

Während die Impfkampagne Fahrt aufnimmt, stellt sich zunehmend die Frage, ob und wie sich die Genesenen mit den immer breiter verfügbaren Corona-Vakzinen vor einer erneuten Erkrankung schützen können. Bis 2021 war die Datengrundlage für Virologen zu dünn, um begründete Empfehlungen machen zu können.

Doch heute wissen die Experten mehr darüber, wie lange nach einer Genesung der Corona-Schutz bestehen bleibt - und wie man ihn stärken kann.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang