Skip to main content

Regionalverbands-Direktor Gerd Hager

Diskussion um Einfamilienhäuser: So sieht ein Experte die Zukunft des Wohnens

Einfamilienhäuser und die Zukunft des Wohnens werden mehr denn je diskutiert. Im Interview blickt Gerd Hager, Direktor des Regionalverbands, auf die Entwicklung von Baugebieten in der Region am Oberrhein.
von Stefan Jehle
8 Minuten
von Stefan Jehle
8 Minuten

Wohnen bleibt ein heißes Eisen: In Berlin tagte am Dienstag der Wohnraumgipfel, suchte nach Lösungen für den gewachsenen Bedarf an bezahlbarem Wohnraum. Bereits vor einer Woche lösten die Grünen eine Diskussion um das traditionelle Einfamilienhaus aus.

Fraktionschef Anton Hofreiter hatte sich dazu geäußert, als in Hamburger Wohngebieten die Form des freistehenden Einzelhauses ausgeschlossen wurde. Die Aussage von Hofreiter wurde als Wunsch nach Verbot der Wohnform gewertet. Auch der Bundestagsabgeordnete Chris Kuhn aus Tübingen, bau- und wohnungspolitischer Sprecher der Grünen, hatte sich unlängst ähnlich geäußert.

Unser Mitarbeiter Stefan Jehle unterhielt sich mit Gerd Hager, Direktor des Regionalverbands Mittlerer Oberrhein, zur Diskussion um das Einfamilienhaus.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang