Skip to main content

Hotspots in der Region

Experten diskutieren über Motorradlärm: Ist ein Tages-Lärmkonto die Lösung?

Der Motorradlärm war vor allem in diesem Jahr ein heiß diskutiertes Thema in der Region. Die Situation soll sich verbessern, um den Streit zwischen Fahrern und Anwohnern zu mindern. Tages-Lärmkonto, Elektro-Motorräder, Streckensperrungen: So schätzen Experten die Möglichkeiten ein.

„Leiser“: Das Lärmdisplay oberhalb von Sasbachwalden bittet Motorradfahrer um Rücksichtnahme. Foto: Roland Spether

Wer sich im Sommer an den beliebten Aussichtspunkten und Restaurants an der Schwarzwaldhochstraße aufhielt, konnte die Spannung förmlich greifen. Motorradfahrer und Wanderer waren unterwegs und genossen den Ausblick. Sobald jedoch in Gesprächen das Wort „Lärm“ fiel, kippte die Stimmung. Anwohner und Ausflügler ärgern sich über laute Motorradfahrer – und die haben die Kritik satt. Mittendrin: Sonja Schuchter. Die Bürgermeisterin aus Sasbachwalden möchte weiter Motorradfahrer als Touristen anlocken und arbeitet aus Sicht mancher Fahrer mit der Initiative Motorradlärm gegen sie. D

ass in diesem Jahr aber so breit über das Thema diskutiert wurde, hat aus Schuchters Sicht die Situation schon verbessert. Am Donnerstag folgte die nächste Diskussion, die zur Besserung beitragen soll.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang