Skip to main content

Mannheim

Falsche Handwerker stehlen Geld und Schmuck: Haftbefehle

Gegen vier Männer ist am Montag ein Haftbefehl erlassen worden. Sie werden verdächtigt, Diebstähle in Mannheim, Bruchsal und Brühl begangen zu haben.

Die Polizei sichert einen Einsatzort.
Die Polizei sichert einen Einsatzort. Foto: Jan Woitas/dpa/Symbolbild

Weil sie sich als falsche Handwerker ausgegeben und Geld und Schmuck gestohlen haben sollen, ist Haftbefehl gegen vier Männer erlassen worden. Unter dem Vorwand, Wasserleitungen überprüfen zu müssen, sollen sich die zwischen 22 und 59 Jahre alten Verdächtigen Zutritt zu Wohnungen in Mannheim, Bruchsal und Brühl verschafft haben, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ihre Opfer waren dabei hauptsächlich ältere Frauen.

Täter konnten flüchten

Demnach wurden einer 77-Jährigen Anfang November Bargeld und Schmuck im Wert von 2600 Euro gestohlen. Ein Verdächtiger soll sich als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgegeben haben und sich so mit einem weiteren Mann Zutritt zur Wohnung verschafft haben. Ein Dritter soll den Eingang bewacht haben. Als die Frau misstrauisch wurde, flüchteten die Verdächtigen laut Polizei mit der Beute.

Bei einem ähnlichen Vorfall wenige Tage später wurde einer 78 Jahre alten Frau Schmuck im Wert von 150 Euro gestohlen. Laut Polizei sollen hier zwei weitere, zunächst unbekannte Verdächtige beteiligt gewesen sein. Nach einer weiteren Tat am vergangenen Donnerstag konnten vier Verdächtige festgenommen werden.

Einen Tag später wurden die Männer dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Mannheim vorgeführt, der Haftbefehle wegen schweren Bandendiebstahls erließ. Die Ermittlungen dauerten zunächst an.

nach oben Zurück zum Seitenanfang