Skip to main content

In Koffern und Taschen verpackt

Fleisch- und Wurstwaren aus dem Verkehr gezogen

Der Zoll in Stuttgart hat Fleisch- und Wurstwaren beschlagnahmt. Dabei wurde die Ware nicht ordnungsgemäß transportiert.

Waren in Koffer und Taschen verpackt: Zollamt beschlagnahmt rund 600 Kilogramm Fleisch- und Wurstwaren. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Bei Kontrollen von zwei Bussen hat der Zoll in Stuttgart knapp 600 Kilogramm Fleisch- und Wurstwaren beschlagnahmt. Die in Koffer und Taschen verpackte Ware war aus den Balkanstaaten nach Deutschland transportiert worden, wie das Hauptzollamt in Stuttgart am Freitag mitteilte.

Die Einfuhr von Fleisch- und Wurstwaren sowie von Milchprodukten durch Privatleute in die EU sei ohne die erforderlichen Bescheinigungen nicht erlaubt. Damit solle verhindert werden, dass gefährliche Tierseuchen, wie beispielsweise die afrikanische Schweinepest, in die EU eingeschleppt und verbreitet werde.

nach oben Zurück zum Seitenanfang