Skip to main content

Ukrainischer Minister vor Ort

G7-Agrarminister wechseln aus Sicherheitsgründen Tagungsort in Stuttgart

Gemeinsam mit dem ukrainischen Landwirtschaftsminister tagen die Agrarminister der sieben führenden Industrienationen in Stuttgart. Jetzt gibt es Sicherheitsbedenken.

Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir und sein ukrainischer Amtskollege Mykola Solskyj (rechts) beim G7-Treffen in Stuttgart. Foto: Bernd Weißbrod/dpa

Agrarminister Cem Özdemir (Grüne) und seine Amtskollegen der G7-Industriestaatengruppe haben aus Sicherheitsgründen ihr Treffen an einem anderen Stuttgarter Tagungsort fortgesetzt.

Es habe Befürchtungen gegeben, dass der Ablauf der Veranstaltung auf Schloss Hohenheim gestört werden könne, sagte eine Polizeisprecherin der Deutschen Presse-Agentur am Samstag auf Anfrage.

Protestierende Landwirte versammeln sich an G7-Tagungsort in Stuttgart

Dabei habe unter anderem eine angekündigte Traktorendemonstration in unmittelbarer Nähe von Schloss Hohenheim im Süden des Landeshauptstadt eine Rolle gespielt. Die Sprecherin sagte, am Vormittag hätten sich Landwirte mit rund zwei Dutzend Schleppern in Hohenheim versammelt.

Özdemir und die G7-Amtskollegen hatten ihr Treffen am Freitag auf Schloss Hohenheim begonnen, in dem Teile der Universität Hohenheim untergebracht sind. Die weitläufige Schlossanlage liegt in einer öffentlich zugänglichen Universitäts- und Parkanlage. Wo die Ressortchefs am Samstag tagten, blieb zunächst offen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang