Skip to main content

Ehemalige Bayerische Grünen-Chefin wird Kultusministerin

Grünen stellen ihre Regierungsseite der Fraktion vor

Die Grünen haben ihre Regierungsmitglieder festgelegt. Dabei wurden nicht alle Posten neu besetzt.

Bei dem Treffen am Montag wollen die Grünen den neuen Fraktionsvorstand wählen: Erneut tritt Andreas Schwarz an. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild

Die Liste der grünen Regierungsmitglieder steht. Die Namen sollen an diesem Montag in der Sitzung der Grünen-Fraktion vorgestellt werden, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Fraktions- und Parteikreisen erfuhr. Bei dem Treffen soll auch der Fraktionsvorstand neu gewählt werden. Als Vorsitzender tritt erneut Andreas Schwarz (41) an.

Veränderung mit Grenzen: Nicht alle Posten werden neu besetzt

Kultusministerin wird wie erwartet die bisherige Staatsministerin Theresa Schopper (60). Die frühere bayerische Grünen-Chefin tritt die Nachfolge von Kultusministerin Susanne Eisenmann an, die sich nach ihrem Scheitern als CDU-Spitzenkandidatin aus der Politik zurückziehen will. Staatssekretärin wird die bisherige Fraktionsvize und Bildungsexpertin Sandra Boser (44).

Für Wissenschaft bleibt Theresia Bauer (56) zuständig, auch Kunst-Staatssekretärin Petra Olschowski (55) behält ihr Amt. Die Minister Winfried Hermann (68/Verkehr) und Manne Lucha (60/Soziales) waren sowieso gesetzt.

Für den scheidenden Umweltminister Franz Untersteller rückt die bisherige Grünen-Fraktionsvize Thekla Walker nach. Als Staatssekretär bekommt die 52-Jährige den bisherigen Bevollmächtigen beim Bund, Andre Baumann (48), zur Seite gestellt.

Schon am Sonntag war bekannt geworden, dass der Bundestagsabgeordnete Danyal Bayaz (37) neuer Finanzminister wird. Finanz-Staatssekretärin bleibt Gisela Splett (54).

Grüne Staatssekretärin im neuen CDU-geführten Ministerium für Wohnen und Landesentwicklung soll die bisherige Vize-Fraktionschefin Andrea Lindlohr (46) werden.

Nach dem Abgang von Walker, Boser und Lindlohr aus der Fraktionsspitze müssen die grünen Abgeordneten zumindest auch drei neue stellvertretende Vorsitzende bestimmen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang