Skip to main content

Teilweise Hälfte der Fälle unklar

Infektionsherde in der Region: Wo sich die Menschen mit dem Coronavirus anstecken

Wo sind die Infektionsherde in der Region? Diese Frage lässt sich nicht so leicht beantworten. Eine Tendenz aus den Rückmeldungen der Gesundheitsämter ist allerdings herauszulesen.

Kindertagesstätten machen die Gesundheitsämter in der Region zunehmend als Infektionsherde aus. Foto: Sina Schuldt picture alliance/dpa

Im Supermarkt tragen sie Maske, halten Abstand, doch wenn sie vor dem Markt auf einen Bekannten treffen, fallen die Masken. Das Germersheimer Gesundheitsamt hat ganz genau hingeschaut, wo sich die Menschen anstecken. Das kurze Gespräch ohne Maske und ohne Abstand vor dem Supermarkt könne für eine Ansteckung schon ausreichen, erklärte Landrat Fritz Brechtel daraufhin. Außerdem gebe es „zahlreiche Hinweise, dass Infektionen vor oder in Schnellimbissen oder bei Lieferdiensten erfolgt sind“. Und eben vor und in den Supermärkten.

Selten analysiert ein Gesundheitsamt die Infektionsherde so genau. Tatsache ist: Oftmals lässt sich nicht genau sagen, wo sich ein Mensch angesteckt hat. Und oftmals sind die Behörden mit der Bewältigung der Krise ohnehin am Rande der Belastbarkeit. In Germersheim haben sich die Experten gerade wegen der damals steigenden Inzidenzwerte an die Nachverfolgung gemacht. Auch in der Region versuchen die Gesundheitsämter, Infektionsherde zu bestimmen. So gut es geht.

Die Kontaktverfolgung ist eines der größten Probleme, heißt es beim Gesundheitsamt Rastatt. Nur die Hälfte aller Infizierten können demnach Angaben zur möglichen Infektionsquelle machen. Behörde und Stadt betonen immer wieder, dass der grundsätzlich lasche Umgang mit den Hygieneregeln die Infektion angeheizt habe.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang