Skip to main content

Vervollständigen Sie die Grafiken

Schätzen Sie selbst: Wie stark sind die Preise in den letzten Monaten gestiegen?

Der Benzinpreis knapp unter der 2-Euro-Marke, satte Preisaufschläge bei Strom und Gas, steigende Preise für Lebensmittel: So stark wie derzeit stiegen die Preise seit 28 Jahren nicht. Zeichnen Sie die Kurve hier selbst - und finden Sie heraus, ob Sie richtig liegen.

Ob Benzin, Strom oder Lebensmittel: Nahezu alle Lebensbereiche der Deutschen werden teurer – und die Preise werden voraussichtlich noch weiter steigen. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Das Leben in Deutschland wird immer teurer. Mittlerweile liegt die Teuerungsrate so hoch, wie zuletzt seit 1993 nicht mehr. Und die Preise werden in den kommenden Monaten voraussichtlich noch weiter steigen. Verbraucher fragen sich längst: Was kann ich mir künftig noch leisten?

Denn je höher die Inflation, desto weniger kann man sich jeden Euro kaufen. Auch Sparer werden belastet: Die ohnehin schon geringen Zinserträge beispielsweise auf Tagesgeld- oder Festgeldkonten werden von der Inflation geradezu aufgefressen.

Nahrungsmittel, Verkehr, Wohnen - wie haben sich die Preise in den vergangenen Jahren in den einzelnen Bereichen entwickelt?

Zeichnen Sie unsere Grafiken selbst zu Ende und sehen Sie, ob Sie richtig lagen.

1. Preise für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke

Berühren Sie die Grafik, um die Linie zu Ende zu zeichnen.

Zwischen 2019 und September 2021 stieg der Preis für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke insgesamt um 6,7 Prozent.

2. Preise im Bereich Verkehr

Berühren Sie die Grafik, um die Linie zu Ende zu zeichnen.

Zwischen Januar 2019 und September 2021 stiegen die Preise im Bereich Verkehr um insgesamt 10,4 Prozent.

3. Preise für Bekleidung und Schuhe

Berühren Sie die Grafik, um die Linie zu Ende zu zeichnen.

Zwischen Januar 2019 und September 2021 stiegen die Preise für Bekleidung und Schuhe um insgesamt 7,5 Prozent.

4. Preise im Bereich Gesundheit

Berühren Sie die Grafik, um die Linie zu Ende zu zeichnen.

Zwischen Januar 2019 und September 2021 stiegen die Preise im Bereich Gesundheit um insgesamt 2,2 Prozent.

5. Preise für Wohnen, Wasser und Energie

Berühren Sie die Grafik, um die Linie zu Ende zu zeichnen.

Zwischen Januar 2019 und September 2021 stiegen die Preise im Bereich Wohnen, Wasser und Energie um insgesamt 4,2 Prozent.

6. Preise für Post und Telekommunikation

Berühren Sie die Grafik, um die Linie zu Ende zu zeichnen.

Zwischen Januar 2019 und September 2021 sanken die Preise im Bereich Post und Telekommunikation um insgesamt 1,9 Prozent.

7. Preise in Gastronomie und Hotels

Berühren Sie die Grafik, um die Linie zu Ende zu zeichnen.

Zwischen Januar 2019 und September 2021 stiegen die Preise im Bereich Gastronomie- und Beherbungsdienstleistungen um insgesamt 1,3 Prozent.

nach oben Zurück zum Seitenanfang