Skip to main content

Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt

Innenminister Strobl stellt sich der Kritik im Landtag

Seit einer Woche tobt eine Debatte um Innenminister Thomas Strobl wegen der Weitergabe eines Anwaltsschreibens im Fall des suspendierten Polizeiinspekteurs. Nun hat der Landtag über den Vorgang debattiert, mancher Abgeordnete fuhr im Plenum schweres rhetorisches Geschütz auf.

Thomas Strobl (CDU), Innenminister von Baden-Württemberg, spricht in einer Landtagssitzung im Plenarsaal. +++ dpa-Bildfunk +++
Verteidigung in eigener Sache: Innenminister Thomas Strobl (CDU) nimmt vor dem Landtag noch einmal emotional zu dem von ihm weitergegebenen Anwaltsschreiben im Fall des suspendierten Polizeiinspekteurs Stellung. In der Sache ermittelt die Staatsanwaltschaft. Foto: Bernd Weißbrod picture alliance/dpa

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang