Skip to main content

Klimawandel erhöht Gefahr

Insekten übertragen zunehmend gefährliche Krankheiten wie Borreliose oder West-Nil-Fieber

Meist sind Stiche von Stechmücken zwar lästig, aber harmlos. Nach ein paar Tagen klingen sie ab. Als Folge des Klimawandels können die Plagegeister zunehmend aber auch gefährliche Krankheitserreger übertragen.

Mehrere Mücken der Art Aedes vexans sind auf dem Arm einer Frau zu sehen. (zu dpa: "Sommer-Fakten gecheckt: Zwischen eiskalter Limo und dunkler Kleidung") +++ dpa-Bildfunk +++
Nicht nur lästig, sondern auch gefährlich: Stechmücken können zunehmend schwere Krankheiten übertragen. Foto: Patrick Pleul/dpa

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang