Skip to main content

Nach dem Fall Eschelbach

Kinderpsychotherapeut Arne Burchartz: Wie können Kinder zu Mördern werden?

Kinder können rauben oder auch morden, wie es im Fall Eschelbach passiert sein soll. Verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche geben schon früh Signale, erklärt Kinderpsychotherapeut Arne Burchartz im Interview.

Wenn Kinder durch Spucken, Treten oder Schlagen auffällig werden, sind das ernstzunehmende Signale, betont Kinderpsychotherapeut Arne Burchartz. Foto: Oliver Berg picture alliance / dpa

Ein 14-Jähriger soll einen 13-jährigen Jungen in Eschelbach (Rhein-Neckar-Kreis) erstochen haben.

Davon gehen die Ermittler aus. Zurück bleibt nichts außer Fassungslosigkeit bei Anwohnern, Mitschülern und den Angehörigen des Opfers.

Kinderpsychotherapeut Arne Burchartz spricht im Interview mit Redakteur Sebastian Raviol über frühe Signale von auffälligen Kindern und Jugendlichen und darüber, wie viel Gewaltpotenzial in jedem Menschen steckt.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang