Skip to main content

Meinung

von Jens Schmitz

Kommentar

Baden-Württemberg ist in der Corona-Krise frustriert von Berlin

Die baden-württembergische Landesregierung verhehlt ihren Frust nicht mehr. Gesundheitsminister Manfred Lucha wirft dem designierten Kanzler Olaf Scholz mangelnden Tatendrang in der Corona-Krise vor. Dabei drängt die Zeit.

Es war der scheidende Bundes-Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), der im Oktober das Ende der epidemischen Notlage von nationaler Tragweite in Aussicht gestellt hatte, zum Entsetzen auch von Unions-Politikern. Foto: Fabian Strauch/dpa/Symbolbild

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang