Skip to main content

Benjamin Nerding ist mit dem Tandem auf Tour

Landauer Weltenbummler erlebt beim Reisen viele erste Male

Benjamin Nerding aus Landau reist seit knapp zehn Jahren um die Welt. Gerade hält er sich in Ecuador auf. Der 33-Jährige erzählt, wie es dort mit Corona aussieht und wie es bald für ihn weitergeht.

Mit dem Tandem in Irland: Der Landauer Benjamin Nerding reist seit 2011 um die Welt. Foto: Benjamin Nerding

„Jedes Land hat mich weitergebracht und ist anders“, sagt Benjamin Nerding aus Landau. Seit 2011 reist er um die Welt, hat schon über 95 Länder gesehen. Und seit 2016 ist er nun mit dem Tandem unterwegs, zunächst in Europa und dann in der ganzen Welt.

Momentan befindet sich Nerding in Ecuador, wo er seit Dezember ist und wegen Corona derzeit nicht ausreisen kann. „Eigentlich wollten meine Freundin und ich weiter nach Peru“, sagt der Weltenbummler. Doch derzeit sind alle Grenzen zu. Er und seine Partnerin, die aus Ecuador stammt und mit der er seit einem Jahr zusammen ist, wollten dann mit dem Rad von Peru weiter und von dort nach Bolivien bis hin zu Patagonien.

Die Situation in Ecuador beschreibt der Reisende so: „Anfangs gab es einige Hotspots und viel Panik. Wir durften beispielsweise die ersten beiden Monate nur zwischen 9 und 16 Uhr aus dem Haus.“ Im Gegensatz zu Deutschland müssen die Menschen dort auch permanent eine Maske tragen. Inzwischen habe es sich aber etwas beruhigt.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang