Skip to main content

Auch in der Region

Sicherheitslücken bei „Lidl Pay“: Etwa 200 Betrugsverfahren im Südwesten

Illegale Abbuchungen in Verbindung mit dem mobilen Bezahlsystem „Lidl Pay“ häufen sich. Auch die Polizeipräsidien Karlsruhe und Offenburg beschäftigen sich mit Betrugsversuchen. Der Discounter will nachbessern.

Vorwürfe gegen die App von Lidl: Das neue Bezahlsystem „Lidl Pay“ ist – bislang jedenfalls – anscheinend relativ leicht zu hintergehen, wenn es ein Betrüger darauf anlegt. (Symbolbild) Foto: Christoph Schmidt/dpa

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang