Skip to main content

Sieg in 56 Wahlkreisen?

Grünen könnte Durchmarsch bei der Landtagswahl gelingen

Lange sah es bei der Landtagswahl am 14. März nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Grünen und der CDU aus. Doch nach einer aktuellen Prognose sind die Grünen in 56 der 70 Wahlkreisen stärkste Kraft. Der CDU bleiben nur 14 Erstmandate.

Wahlsieger Kretschmann? Unabhängiges Wahlanalyseportal sagt Sieg der Grünen in 56 der 70 Wahlkreise voraus. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Stehen die Grünen bei den Landtagswahlen vor einem Durchmarsch? Nachdem die Meinungsforschungsinstitute lange Zeit ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Grünen und der CDU vorhergesagt haben, die seit fünf Jahren gemeinsam regieren, zeichnet sich gut drei Wochen vor der Wahl ein klarer Sieg der Partei von Ministerpräsident Winfried Kretschmann ab.

Nach einer aktuellen Prognose der unabhängigen Wahlanalyseplattform election.de sind die Grünen in 56 der insgesamt 70 Wahlkreise stärkste Kraft und haben beste Chancen, das jeweilige Erstmandat zu gewinnen.

Das sind zehn mehr als bei der Wahl vor fünf Jahren. Die CDU liegt dagegen nur noch in 14 Wahlkreisen vorne.

Wahlkreise Karlsruhe I und II sind Grünen-Hochburg

Nach der Wahlkreisprognose, bei der aktuelle demoskopische Trends, langfristige Wählerpotenziale sowie das voraussichtliche Stimmen-Splitting berücksichtigt werden, haben die Grünen sieben Wahlkreise sicher, darunter auch die Wahlkreise Karlsruhe I und II.

In 22 Wahlkreisen ist ein Sieg der Grünen wahrscheinlich und in 27 weiteren Wahlkreisen haben die Grünen einen Vorsprung vor den Mitbewerbern.

Ein Sieg des CDU-Bewerbers ist dagegen lediglich in fünf Wahlkreisen wahrscheinlich, in neun weiteren liegen die Christdemokraten derzeit vorne, unter anderem in Bruchsal sowie in Calw. Zu den 14 Erstmandaten könnten noch 31 Zweitmandate hinzukommen.

AfD verliert Erstmandate in Pforzheim und Mannheim

Nach dieser Analyse hat die AfD nur noch geringe Chancen, ihre beiden Direktmandate zu verteidigen. In Pforzheim liegt die Wahrscheinlichkeit für einen Sieg des AfD-Kandidaten aktuell bei fünf Prozent, in Mannheim I bei sieben Prozent.

In beiden Wahlkreisen liegen die Kandidaten der Grüne vorne. Nach den Berechnungen von election.de könnte die AfD auf 18 Zweitmandate kommen, die SPD auf 17 und die FDP auf 15. Allerdings sind in dieser Berechnung noch nicht etwaige Ausgleichsmandate berücksichtigt, die notwendig werden, wenn die Grünen 80 Prozent der Wahlkreise erobern.

nach oben Zurück zum Seitenanfang