Skip to main content

Waffensammlung gefunden

Mann hortet rund 100 Waffen im Ostalbkreis unverschlossen

Ein Waffennarr aus Mutlangen hat knapp 100 Schusswaffen, Schwerter und Messer in seinem Haus aufbewahrt. Dabei waren die Waffen für jedermann zugänglich. Er muss jetzt mit mehreren Anzeigen rechnen.

Die Polizei ist Hinweisen nachgegangen und hat die Waffen bei einer Durchsuchung gefunden. (Symbolbild) Foto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Eine unerlaubte Waffensammlung hat die Polizei bei einem Mann in Mutlangen im Ostalbkreis gefunden. Neben rund 100 Schusswaffen, Messern und Schwertern stellte die Polizei auch Schwarzpulver und Patronenmunition sicher. Der 60-Jährige hatte die Waffen in unverschlossenen Schränken aufbewahrt, so dass sie Angehörigen und anderen Bewohnern des Mehrparteienhaus frei zugänglich waren.

Nach Angaben der Polizei hatte der Mann die Waffen im Internet gekauft. Gegen ihn wird wegen 60 Verstößen gegen das Waffengesetz und das Kriegswaffenkontrollgesetz ermittelt.

Die Polizei hatte die Sammlung nach Zeugenhinweisen im vergangenen Juli bei einer Durchsuchung entdeckt. Solche Waffenfunde müssen im Kriminaltechnischen Institut in Stuttgart untersucht werden. Wegen der Vielzahl an Waffen dauerte die Analyse ein halbes Jahr, teilte ein Polizeisprecher am Mittwoch mit.

nach oben Zurück zum Seitenanfang