Skip to main content

Noch keine Pflicht in Baden-Württemberg

Maske ist nicht gleich Maske: Was beim Kauf von FFP2-Masken zu beachten ist

Nachdem Bayern vorgeprescht ist, wird über eine Verschärfung der Maskenpflicht diskutiert. Sogenannte FFP2-Masken sollen besseren Schutz vor dem Coronavirus bieten. Doch beim Kauf ist Vorsicht angebracht.

Schützen den Träger vor Ansteckung: FFP2-Masken sind in Bayern schon Pflicht. Foto: Bernd Thissen/dpa

Mit einem Stückchen Stoff vorm Gesicht darf man in Bayern keine Geschäfte, Busse und Bahnen mehr betreten. Seit Montag gilt dort im Nahverkehr und im Einzelhandel die Pflicht, eine zertifizierte FFP2-Filtermaske zu tragen.

Sie schützt, im Unterschied zur einfachen Mund-Nasen-Bedeckung und zur medizinischen OP-Maske, ihren Träger vor einer Ansteckung.

Landesregierung lehnt FFP2-Maskenpflicht bislang ab

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang