Skip to main content

Grenzwert überschritten

Maskenpflicht an baden-württembergischen Schulen wird verschärft

Baden-Württemberg hat den Inzidenz-Wert von 35 am Donnerstag überschritten. Daher greift nun an Schulen eine verschärfte Maskenpflicht. Gleichzeitig haben sich die Bundesländer darauf geeinigt, Schulabschlüsse künftig besser vergleichbar zu machen.

Maskenpflicht in den Schulen: Ab einem Inzidenzwert von 35 muss die Maske an Schulen in Baden-Württemberg getragen werden. Lehrer, die das nicht befolgen, sollen demnach keinen Zutritt zum Schulgebäude bekommen. Foto: Weronika Peneshko/dpa

Erst 28, dann 32,3, und am Mittwoch 34,5. Man konnte in den vergangenen Tagen buchstäblich dabei zusehen, wie der Inzidenz-Wert in Baden-Württemberg gestiegen ist. Der Wert gibt an, wie viele Neu-Infektionen es in einer Woche pro 100.000 Einwohner gab. Entscheidend war aber der Donnerstag: Da stieg der Wert auf 38. Ab einer Grenze von 35 greifen schärfere Corona-Maßnahmen – und das gilt auch für baden-württembergische Schulen.

Wie die Verschärfungen konkret aussehen, gab das Kultusministerium am Donnerstag bekannt. Demnach wird die Maskenpflicht ab Klasse fünf sowie in den beruflichen Schulen auch auf den Unterricht ausgeweitet. Bislang mussten Schüler im Gebäude die Maske tragen, durften sie am Sitzplatz aber absetzen. Das dürfen sie jetzt nicht mehr. Auch Lehrer müssen künftig etwa während des Unterrichts die Maske tragen.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang