Skip to main content

Von Regionalbahn erfasst

Radfahrer verunglückt an beschranktem Bahnübergang in Baiersbronn tödlich

Ein Radfahrer ist am Sonntag in Baiersbronn tödlich verunglückt. (Symbolbild). Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild

Gegen 15.30 Uhr kam es am Sonntag in Baiersbronn an einem beschrankten Bahnübergang der Murgtalstraße (B462) zu einem Unfall mit der Regionalbahn, bei dem ein 61-jähriger Fahrradfahrer getötet wurde. Das berichtet die Polizei.

Der Radfahrer hatte den Radweg von Klosterreichenbach kommend befahren und wollte den Bahnübergang queren, da dieser auf der gegenüberliegenden Seite fortgeführt wird. Hierbei missachtete der Radler das Rotlicht und fuhr mit seinem Rad an der geschlossenen Schranke für Fußgänger und Radfahrer vorbei. Er wurde von der in diesem Moment ankommenden Regionalbahn erfasst und ungefähr 30 Meter weit geschleudert.

Der Radfahrer verstarb nach erfolgloser Reanimation noch an der Unfallstelle. Die Fahrbahn war bis ungefähr 17.40 Uhr gesperrt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang