Skip to main content

Dauerhitze in Nordbaden

Regenfrei am Rhein: Extremes Niedrigwasser belastet die Region

Es ist zu lange zu heiß und zu trocken – darunter leiden zunehmend Natur und Menschen im Südwesten. Die Hitze und der ausbleibende Regen sind verheerend für den Wasserhaushalt in Flüssen. Fachleute schließen ein mögliches Fischsterben nicht aus. Auch die Schifffahrt auf dem Rhein wird immer mehr erschwert.

Wo ist das Wasser hin? Auf dem Luftbild sind deutlich die Kiesinseln und die weit in den Rhein hineinragenden Buhnen zu sehen. Die Aufnahme entstand bei Neuburgweier, wo am Mittwoch der Fährbetrieb eingestellt wurde.
Wo ist das Wasser hin? Auf dem Luftbild sind deutlich die Kiesinseln und die weit in den Rhein hineinragenden Buhnen zu sehen. Die Aufnahme entstand bei Neuburgweier, wo am Mittwoch der Fährbetrieb eingestellt wurde. Foto: Ralf Krepper

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang