Skip to main content

Gastronomie im Kraichgau

Restaurant „Alte Jeansfabrik“ in Odenheim: Ungewöhnliche Wege für eine ungewöhnliche Situation

Ein Dinner im Dunkeln in der tiefsten Provinz? Der Odenheimer Andreas Reder, Chef der dortigen „Alten Jeansfabrik“, schreckt auch vor ungewöhnlichen gastronomische Ideen nicht zurück. In Corona-Zeiten bietet er Mahlzeiten per Drive-In an.

One-Man-Show in Odenheim: Andreas Reder betreibt in der alten Jeansfabrik seiner Eltern einen Cateringservice und Event-Gastronomie. Foto: wit

Ein Drive-In im 3.700-Seelen-Nest Odenheim? Da kommt selbst das hungrigste Schleckermäulchen nicht gleich drauf. Doch was soll man machen, wenn Verliebte ihre Heiratspläne auf Eis legen, Firmen ihre Feste auf den St. Nimmerleinstag verschieben und Ehemänner, die ihre Liebste mit einem romantischen Candle-Light-Dinner in den eigenen vier Wänden verwöhnen wollen, eher rar sind?

„Corona hat mich wie alle gastronomischen Betriebe schwer getroffen. Da muss man auch ungewöhnliche Wege wagen“, sagt Andreas Reder, Betreiber der „Alten Jeansfabrik“ in dem Östringer Stadtteil. Und Ungewöhnliches wagen, heißt in seinem Fall: Burger, Salate und Suppen wandern durchs geöffnete Fenster zu den hungrigen Mäulern. Eben ein Drive-In mitten im Kraichgau.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang